Nasz portal korzysta z informacji zapisanych za pomocą plików cookies. Więcej informacji

Nasz portal korzysta z informacji zapisanych za pomocą plików cookies, które pozwalają zwiększać Twoją wygodę. Z plików cookies mogą także korzystać współpracujący z nami reklamodawcy, firmy badawcze oraz dostawcy aplikacji multimedialnych. W przeglądarce internetowej można zmienić ustawienia dotyczące plików cookies. Dla Twojej wygody założyliśmy, że zgadzasz się z tym faktem, ale zawsze możesz wyłączyć tę opcję w ustawieniach swojej przeglądarki. Korzystanie z naszego serwisu bez zmiany ustawień dotyczących plików cookies oznacza, że będą one zapisane w pamięci komputera. Więcej informacji można znaleźć na stronie Wszystko o ciasteczkach.

JĘZYK POLSKI | DEUTSCH
Nyski Kulturalny Kulturalnik
deutsch- polnisches Projekt.
die Kultur, die Kunst, die Workshops,
die Vorführungen, die Ausstellungen, die Konzerte, die Folklore.
Heute: 30. Nov 2023 - Namenstag: Andreas, Andrea, Volkert, Kerstin

An den Tagen 2.-13. Juni wird in der Galeria Łużycka am Rynek-Sukiennice 38 in Lubań (dt. Lauban) eine Ausstellung von Jolanta Stopka unter dem Titel "Burgen und Schlösser der Republik beider Völker" eröffnet.


Fot. NKK redaktionelle Material

An den Tagen 2.-13. Juni wird in der Galeria Łużycka am Rynek-Sukiennice 38 in Lubań (dt. Lauban) eine Ausstellung von Jolanta Stopka unter dem Titel "Burgen und Schlösser der Republik beider Völker" eröffnet.

Die Autorin schuf eine imposante und einzigartige Fotodokumentation, die präsentiert, was bis heute aus Burgen, Schlössern, Residenzen und Palästen, in der Architektur und in Ruinen von Gebäuden übrig geblieben ist, die einst von Völkern der Republik zwischen der Oder und Dnepr, von Międzyrzecze nach Smolensk erbaut wurden.

Die Ausstellung von Jolanta Stopka unter dem Titel „Rzeczpospolita Obojga Narodów” (dt. Republik beider Völker) ist eine Ankündigung eines größeren Projektes, ein Teil der von ihr vorbereiteten Ausstellung "W poszukiwaniu Rzeczpospolitej” (dt. Auf der Suche nach der Republik Polen). Die Autorin lädt auf eine Reise durch Zeit und Raum ein. Sie provoziert und inspiriert zu Überlegungen über das heutige Hier und Jetzt. Frühere Fotoausstellungen von Jolanta Stopka „I co dalej – tropami Pawła Jasienicy Rzeczpospolitej Obojga i Trojga Narodów” sowie „Lekcja patriotyzmu” wurden in der Ukraine in Luzk, Tarnopol, Schytomyr und Lviv präsentiert. Die Autorin nimmt seit 2011 an dem Polnisch-ukrainischen Wanderfilmfestival Bo! teil. Sie begleitete auch die 12. Internationale Motorradrallye in Katyn. Ein wichtiger Impuls in ihrem künstlerischen Schaffen wurden Buch- und Filmprojekte von Andrzej Kępiński.

Antragsformular

Bitte füllen Sie das Feld

Bitte füllen Sie das Feld

Bitte füllen Sie das Feld Bitte geben Sie eine gültige E-Mail

Fotoreports

Videoprojekte

Neuigkeiten bei Facebook:
Das Projekt wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Operationellen Programms zur grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen Polen und Sachsen 2007-2013 finanziert.
UE
NKK
Copyright Nyski Kulturalny Kulturalnik 2012
alle Rechte vorbehalten

Chwilówki Online Informacje Zgorzelec Agencja Social Media Wrocław

TIME: 0.3610