Nasz portal korzysta z informacji zapisanych za pomocą plików cookies. Więcej informacji

Nasz portal korzysta z informacji zapisanych za pomocą plików cookies, które pozwalają zwiększać Twoją wygodę. Z plików cookies mogą także korzystać współpracujący z nami reklamodawcy, firmy badawcze oraz dostawcy aplikacji multimedialnych. W przeglądarce internetowej można zmienić ustawienia dotyczące plików cookies. Dla Twojej wygody założyliśmy, że zgadzasz się z tym faktem, ale zawsze możesz wyłączyć tę opcję w ustawieniach swojej przeglądarki. Korzystanie z naszego serwisu bez zmiany ustawień dotyczących plików cookies oznacza, że będą one zapisane w pamięci komputera. Więcej informacji można znaleźć na stronie Wszystko o ciasteczkach.

JĘZYK POLSKI | DEUTSCH
Nyski Kulturalny Kulturalnik
deutsch- polnisches Projekt.
die Kultur, die Kunst, die Workshops,
die Vorführungen, die Ausstellungen, die Konzerte, die Folklore.
Heute: 24. Jun 2024 - Namenstag: Johannes d.T., Reingard

Archetyp – durch ein Gegenstand ausgelöstes Bewusstsein


Fot. NKK redaktionelle Material

Jeleniogórskie Centrum Kultury [dt. Hirschberger Kulturzentrum] in Zusammenarbeit mit der Galerie „Alte Wasserkunst” sowie dem Soziokulturellen Zentrum Steinhaus e.V. lädt am 26. April um 17:00 Uhr zur Vernissage der Fotoausstellung der Hirschberger Künstlerin Alicja Kołodziejczyk unter dem Titel „Archetyp – durch ein Gegenstand ausgelöstes Bewusstsein” ein.

Die Vernissage der Austellung findet im Technikmuseum „Alte Wasserkunst” (Wendischer Kirchhof 2, 02625) in Bautzen statt.

Die Künstlerin sagt: "Ich schaffe sparsame schwarz-weiße inszenierte Porträts von Gegenständen mit dem Charakter einer Erinnerungsfotografie. Meine Fotos mit Stillleben verbinden die Klassik mit der Moderne, ich möchte, dass sie vieldeutig und beunruhigend, aber vor allem universell werden. Ich hoffe, sie sind nicht gleichgültig. Ich fotografiere moderne Gegenstände, aber keine neuen, Gegenstände, die ihre Geschichte haben, und an denen fast immer die Zeit nicht spurlos vorübergegangen ist und oft aus einem persönlichen Grund nahe sind.

Meistens sind das untypische und beunruhigende Gegenstände. Ich suche darin Symbole, die ich mittels einer Inszenierung und charakteristischem Licht heraushole.

In meinen Arbeiten steckt keine Erzählung, ich will keine Geschichte erzählen. Es gibt ein Objekt und Licht. Trotz der ästhetischen Dimension der Fotografie bin ich weit davon, was wir für schön halten. Ich möchte zeigen, dass die Welt finster und zugleich unendlich faszinierend ist.

Ich bin Absolventin der Hirschberger Schule für Fotografie in Jelenia Góra. Seit 2012 führe ich das Projekt „Stillleben“ im Naturkundemuseum in Jelenia Góra durch. Gleichzeitig schaffe ich meine Reihe unter dem Titel "Archetyp - durch ein Gegenstand ausgelöstes Bewusstsein“.

Ich bin Mitglied des Vereins „Jeleniogórska Strefa Fotografii“.

Mehr über die Künstlerin: www.alicjakolodziejczyk.pl

Antragsformular

Bitte füllen Sie das Feld

Bitte füllen Sie das Feld

Bitte füllen Sie das Feld Bitte geben Sie eine gültige E-Mail

Fotoreports

Videoprojekte

Neuigkeiten bei Facebook:
Das Projekt wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Operationellen Programms zur grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen Polen und Sachsen 2007-2013 finanziert.
UE
NKK
Copyright Nyski Kulturalny Kulturalnik 2012
alle Rechte vorbehalten

Chwilówki Online Informacje Zgorzelec Agencja Social Media Wrocław

TIME: 0.1529