Nasz portal korzysta z informacji zapisanych za pomocą plików cookies. Więcej informacji

Nasz portal korzysta z informacji zapisanych za pomocą plików cookies, które pozwalają zwiększać Twoją wygodę. Z plików cookies mogą także korzystać współpracujący z nami reklamodawcy, firmy badawcze oraz dostawcy aplikacji multimedialnych. W przeglądarce internetowej można zmienić ustawienia dotyczące plików cookies. Dla Twojej wygody założyliśmy, że zgadzasz się z tym faktem, ale zawsze możesz wyłączyć tę opcję w ustawieniach swojej przeglądarki. Korzystanie z naszego serwisu bez zmiany ustawień dotyczących plików cookies oznacza, że będą one zapisane w pamięci komputera. Więcej informacji można znaleźć na stronie Wszystko o ciasteczkach.

JĘZYK POLSKI | DEUTSCH
Nyski Kulturalny Kulturalnik
deutsch- polnisches Projekt.
die Kultur, die Kunst, die Workshops,
die Vorführungen, die Ausstellungen, die Konzerte, die Folklore.
Heute: 25. Jul 2024 - Namenstag: Jakob d.Ä., Valentina

Die Grenzregion aus der Vogelperspektive in der Galerie des BOK-MCC


Fot. NKK redaktionelle Material

An den Tagen 7.-28. Februar werden in der Galerie des Bunzlauer Kulturzentrums – Internationalen Keramikzentrums (poln. BOK-MCC) Luftaufnahmen mit interessanten und wichtigen Orten sowie Objekten auf dem deutsch-polnischen Grenzgebiet präsentiert.

Auf den Fotos aus der Vogelperspektive ist die Grenze nicht sichtbar. Die Fotografien zeigen eine abwechslungsreiche Landschaft mit schönen Städten auf beiden Seiten der Grenze. Sie stellen auch tiefe Veränderungen in der Landschaft dar, die infolge des Braunkohleabbaus entstanden sind sowie Chancen, die sich aus der Revitalisierung der ehemaligen Bergbaugebiete ergeben.

Die Luftaufnahmen, die in der Ausstellung präsentiert werden, stammen von deutschen und polnischen Fotografen sowie deutschen und polnischen Gemeinden der Grenzregion. Autor der meisten Fotos ist der bekannte Fotograf Peter Radke aus Hoyerswerda.

Die Ausstellung „Grenzregion aus der Vogelperspektive“ entstand im Rahmen des Projektes „Gemeinsam für den Grenzraum Niederschlesien-Sachsen“. Partner des Projektes sind das Marschallamt der Woiwodschaft Niederschlesien sowie das Sächsische Innenministerium. Das Projekt wird durch die Europäische Union aus den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des operationellen Programmes der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit Sachsen-Polen 2007-2013 gefördert.

Antragsformular

Bitte füllen Sie das Feld

Bitte füllen Sie das Feld

Bitte füllen Sie das Feld Bitte geben Sie eine gültige E-Mail

Fotoreports

Videoprojekte

Neuigkeiten bei Facebook:
Das Projekt wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Operationellen Programms zur grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen Polen und Sachsen 2007-2013 finanziert.
UE
NKK
Copyright Nyski Kulturalny Kulturalnik 2012
alle Rechte vorbehalten

Chwilówki Online Informacje Zgorzelec Agencja Social Media Wrocław

TIME: 0.3368